1. Schnell.  VISUM.AT ist darauf spezialisiert, Mongolei Visa zu beschaffen und kann Ihnen dabei helfen, ein solches Mongolei Visum zu bekommen.
  2. Bequem.  Eine Visumbeantragung über VISUM.AT ist der bequemste Weg, ein Visum zu bekommen. VISUM.AT kann Visa auch innerhalb eines Tages einholen. Täglich beantragen wir Mongolei Visa bei den Mongolei Konsulaten für die Einwohner aller 16 Bundesländer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mongolei Visum FAQs

Wann ist die beste Zeit, mein Mongolei Visum zu beantragen?

Die beste Zeit, Ihr Mongolei Visum zu beantragen, ist 1-2 Monate vor Ihrem Abreisedatum. Für den Fall, dass Sie Ihr Visum kurzfristig benötigen, werden wir versuchen, Ihr Visum nach Ermessen des zuständigen Konsulates auf einem schnelleren Weg zu beantragen.

Muss ich meinen Reisepass einsenden, um ein Mongolei Visum zu erhalten? Ist das Einsenden eines Reisepasses sicher?
Ja. Sie müssen Ihren Reisepass im Original einsenden. Das Einsenden einer Reisepasskopie ist nicht ausreichend. Das Mongolei Visum wird in Ihrem Reisepass eingetragen und wird eine Seite Ihres Reisepasses einnehmen. Ein Visumantrag kann ohne Vorlage Ihres Reisepasses im Original nicht ausgestellt werden. Aufgrund der Wichtigkeit Ihres Reisepasses empfehlen wir eindringlich, den Pass mit einer sicheren Versandmethode, wie z.B. einem garantieren Postservice oder einem Kurier, einzusenden.

BEISPIEL für die Anforderungen an Businessreisen für ein Mongolei Visum für österreichische Staatsangehörige (für die aktuell gültigen Bestimmungen nutzen Sie bitte die Abfragefunktion)

  1. Reisepass

    Der Reisepass des Reisenden im Original: 

    • Muss sechs Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig sein
    • Muss mindestens zwei freie Seiten enthalten

  2. Passfoto

    Sie müssen ein farbiges Passfoto einreichen, das die folgenden Anforderungen erfüllt:

    • Muss innerhalb der letzten drei Monate aufgenommen und auf hochwertigem Fotopapier ausgedruckt sein
    • Muss einen weißen Hintergrund haben
    • Muss im Format 35 mm x 45 mm sein
    • Muss den ganzen Kopf in Frontalansicht zeigen, mit dem Gesicht in der Mitte zentriert und mit neutralem Gesichtsausdruck (ohne Lächeln)
    • Muss den Reisenden ohne Kopfbedeckung zeigen (außer aus religiösen Gründen)
    • Darf nicht an den Antrag geheftet werden und darf keine Spuren von Klebeband oder Heftklammern haben

  3. Einladungsschreiben

    Ein Einladungsschreiben des einladenden Unternehmens in Kopie. Das Schreiben:

    • Muss an die Botschaft/das Konsulat adressiert sein
    • Muss auf Geschäftspapier geschrieben sein
    • Muss den Namen des Antragstellers angeben
    • Muss den Reisezweck angeben und das Einreisedatum enthalten
    • Muss die benötigte Anzahl an Einreisen und die benötigte Gültigkeitsdauer des Visums angeben
    • Genehmigt sein und eine Bestätigung (Barcode) von einer mongolischen Behörde (vom mongolischen Außenministerium oder der Einwanderungsbehörde) beinhalten

  4. Buchungsbestätigung

    Nachweis einer Buchungsbestätigung. Folgendes ist einzureichen:

    • Eine Kopie der Hotelbuchungsbestätigung
    • Eine Kopie der Flugbestätigung für den Hin- und Rückflug

  5. Visumantrag

    Ein vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular.

  6. VISUM.AT Auftragserteilung

    Bei auf der VISUM.AT Webseite erteilten Aufträgen muss eine Kopie der Ihnen zugesandten Online-Auftragsbestätigung beigelegt werden.

    Bei allen anderen Aufträgen (bzw. falls angegeben) muss ein ausgefülltes VISUM.AT-Auftragsformular geschickt werden, das sich im VISUM.AT-Antragspaket befindet.

    Bitte beachten Sie, dass alle Kartenzahlungen erst nach Abschluss des Visumantragsprozesses vorgenommen werden.

  7. Frühere Reisen nach China oder andere vom COVID-19 betroffene Gebiete

    Mongolien hat die Visumausstellung für Antragsteller, die im letzten 14 Tage in China oder anderen vom COVID-19 betroffenen Gebieten waren, vorübergehend eingestellt.

  8. Nebenkosten

    Für die notwendige Überweisung der Konsulargebühren fällt eine Bankgebühr in Höhe von 4,70 € (zzgl. MwSt.) pro Überweisung an.

BEISPIEL für die Anforderungen an touristische Reisen für ein Mongolei Visum für österreichische Staatsangehörige (für die aktuell gültigen Bestimmungen nutzen Sie bitte die Abfragefunktion)

  1. Reisepass

    Der Reisepass des Reisenden im Original: 

    • Muss sechs Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig sein
    • Muss mindestens zwei freie Seiten enthalten

  2. Passfoto

    Sie müssen ein farbiges Passfoto einreichen, das die folgenden Anforderungen erfüllt:

    • Muss innerhalb der letzten drei Monate aufgenommen und auf hochwertigem Fotopapier ausgedruckt sein
    • Muss einen weißen Hintergrund haben
    • Muss im Format 35 mm x 45 mm sein
    • Muss den ganzen Kopf in Frontalansicht zeigen, mit dem Gesicht in der Mitte zentriert und mit neutralem Gesichtsausdruck (ohne Lächeln)
    • Muss den Reisenden ohne Kopfbedeckung zeigen (außer aus religiösen Gründen)
    • Darf nicht an den Antrag geheftet werden und darf keine Spuren von Klebeband oder Heftklammern haben

  3. Buchungsbestätigung

    Nachweis einer Buchungsbestätigung. Folgendes ist einzureichen:

    • Eine Kopie der Hotelbuchungsbestätigung
    • Eine Kopie der Flugbestätigung für den Hin- und Rückflug

  4. Visumantrag

    Ein vollständig ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular.

  5. VISUM.AT Auftragserteilung

    Bei auf der VISUM.AT Webseite erteilten Aufträgen muss eine Kopie der Ihnen zugesandten Online-Auftragsbestätigung beigelegt werden.

    Bei allen anderen Aufträgen (bzw. falls angegeben) muss ein ausgefülltes VISUM.AT-Auftragsformular geschickt werden, das sich im VISUM.AT-Antragspaket befindet.

    Bitte beachten Sie, dass alle Kartenzahlungen erst nach Abschluss des Visumantragsprozesses vorgenommen werden.

  6. Frühere Reisen nach China oder andere vom COVID-19 betroffene Gebiete

    Mongolien hat die Visumausstellung für Antragsteller, die im letzten 14 Tage in China oder anderen vom COVID-19 betroffenen Gebieten waren, vorübergehend eingestellt.

  7. Nebenkosten

    Für die notwendige Überweisung der Konsulargebühren fällt eine Bankgebühr in Höhe von 4,70 € (zzgl. MwSt.) pro Überweisung an.